Fassadenschutzsysteme

 
Fassadenschutzsysteme
Witterungseinflüsse führen zu Schäden in der Fassade. Zum Schutz arbeiten wir mit Imprägnierungen, die die Oberfläche versiegeln und siesomit wasserabweisend wird.

Sockelzonen
Schon in früherer Zeit wurde zum Schutz gegen Spritzwasser und aufsteigender Feuchtigkeit an vielen Gebäuden ein besonderer Sockelbereich ausgebildet. Die heute im Neubau eingesetzte Methode, bereits beim Aufmauern der Sockelbereiche Sperrschichten in Form von Bitumenpappen in eine oder mehrere Lagerfugen einzulegen, gibt es erst seit der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts. So ist neben dem Spritzwasserschutz der nachträgliche Einbau einer Horizontalsperre der wichtigste Schritt zu einem schadensfreien Sockelbereich und somit zu einer komplett schadensfreien Fassade.

Die Ziegelfassade
Fast jede Instandsetzung einer steinsichtigen Fassade geht mit einer Erneuerung der meist schadhaften Verfugung einher. Eine anschließende Reinigung dient nicht nur der Optik: Schmutzkrusten speichern Feuchtigkeit und Schadstoffe, und behindern die Austrocknung des Untergrundes. Beschädigte Steine werden ersetzt oder mit Restauriermörtel ergänzt. Die Neuverfugung erfolgt mit einem in Farbe angepassten Fugenmörtel. Als präventiver Langzeitschutz wird eine Hydrophobierung aufgetragen, die wahlweise mit flüssigen oder cremeförmigen Schutzstoffen erfolgt.

Professionelle Systeme für perfekte Schnell-Instandsetzung
Beton ist aus technischen und gestalterischen Gründen der bevorzugte Baustoff unserer Zeit. Trotz hoher Qualität und Beständigkeit können jedoch auch Schäden auftreten, die eine Instandsetzung und einen zusätzlichen Schutz erforderlich machen.